zur Übersicht

Künstliche Intelligenz: Im Arbeitsalltag angekommen?

25. 11. 2019 | Redaktion | Kategorien: Berufe, Arbeitsmarkt, Weiterbildung | TAGs:

Künstliche Intelligenz: Im Arbeitsalltag angekommen?

Künstliche Intelligenz kann die unterschiedlichsten Aufgaben in Unternehmen übernehmen. Sie kann beispielsweise Produktionsprozesse kontinuierlich analysieren und verbessern, in Redaktionen Sport- und Börsenberichte erstellen oder sogar den passenden Bewerbenden aus einem Stapel von Bewerbungen herausfiltern.

Nach einer Studie des deutschen Instituts für Wirtschaft nutzten im Jahr 2019 zehn Prozent der Industrie und der industrienahen Dienstleistungsunternehmen Techniken der Informationsverarbeitung, bei denen Computer selbstständig Probleme lösen. Eine Befragung im Rahmen der Studie Wirtschaft DIGITAL des Bundeswirtschaftsministeriums hat zusätzlich herausgefunden, dass es 2018 gerade mal fünf Prozent waren; in 2017 zwei Prozent. Diese Entwicklung zeigt: Immer mehr Unternehmen setzen künstliche Intelligenz ein. Und die Unternehmen, die KI nutzen, sind in ihren Anwendungen bereits fortgeschritten. Sie nutzen die Technologie nicht nur vereinzelt, sondern in zielgerichteten Pilotprojekten innerhalb bestehender Prozesse sowie als Bestandteil von Dienstleistungen. Für die Bewertung von künstlicher Intelligenz im Arbeitsalltag ist es außerdem nicht unerheblich, wie viel Geld das Unternehmen für den Einsatz aufwendet. Eine erfolgreiche Implementierung und die stetige Nutzung und Entwicklung kostete die befragten Unternehmen im Schnitt ein Prozent des Jahresumsatzes.

Lesen Sie hier einen weiteren, spannenden Beitrag zum Thema „Künstliche Intelligenz – Schlüsseltechnologie der Zukunft“.