zur Übersicht

Girls´Day 2021: Auftakt mit Angela Merkel

21. 04. 2021 | Redaktion | Kategorien: Berufe, Bildung | TAGs:

Girls´Day 2021: Auftakt mit Angela Merkel

Livestream vom virtuellen Treffen der Bundeskanzlerin mit Berliner Schülerinnen anlässlich des Girls'Day – Mädchen-Zukunftstages.

Am 21. April eröffnen Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und D21-Präsident Hannes Schwaderer den diesjährigen Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag. Der Auftakt findet erstmals rein digital statt – dafür schaltet sich die Bundeskanzlerin virtuell in Berliner Schulen. Und Sie können live dabei sein, wenn die Schülerinnen der Kanzlerin moderne MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) vorstellen, die sie im Vorfeld in Workshops mit verschiedenen Institutionen kennengelernt haben.

Der Livestream zum Girls'Day-Auftakt mit Bundeskanzlerin Angela Merkel ist öffentlich und kann am 21. April (Mittwoch) ab 14 Uhr hier verfolgt werden:

Zum Livestream

MINT zum Anfassen – moderne Berufsbilder beim Girls'Day-Auftakt

Sechs Mitgliedsorganisationen der Initiative D21 haben den Schülerinnen praxisorientiert moderne MINT-Berufsbilder nähergebracht. Im Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel erzählen die Schülerinnen des John-Lennon-Gymnasiums und des Heinrich-Hertz-Gymnasiums in Berlin, wofür die MINT-Workshops ihren Blick geöffnet haben. Die sechs Berufsfelder sind:

  • Chemische Industrie (Cornelsen eCademy, Weltenmacher & Currenta): Per Virtual Reality (VR) nehmen die Schülerinnen eine Destillationsanlage in Betrieb und befüllen, beheizen und entleeren Rührbehälter unter Begleitung eines Avatars.
  • Meteorologie (Deutsche Telekom): Die Schülerinnen programmieren eine eigene Wetterstation und messen damit Temperatur und Niederschlagsmenge.
  • Raumfahrt (Fraunhofer IAIS): Ob Weltraumkompass oder Fitness-Coach, die Schülerinnen ertüfteln zusammen mit Astronautin Dr. Carmen Köhler Experimente für den Weltraum – und sehen, wie vielseitig dabei MINT zum Einsatz kommt.
  • Recycling (Intel Deutschland): Anhand automatisierter Erkennung verschiedener Wertstoffe im Müll erleben die Schülerinnen, wie Künstliche Intelligenz funktioniert und anwendbar ist.
  • Smart Farming (Sopra Steria): Die Schülerinnen programmieren einen Roboter, sodass er im 3D-Modell einer Farm landwirtschaftliche Prozesse simulieren und selbstständig ausführen kann.
  • Software-Design (AKDB): Die Schülerinnen gestalten die Benutzeroberfläche eines idealen Videokonferenzsystems für den Distanzunterricht.

Weitere Informationen rund um den Girls`Day finden Sie hier: Girls`Day 2021.

Bildquelle: kompetenzz.de