zur Übersicht

Deutsche M+E-Unternehmen in der Raumfahrtindustrie

16. 07. 2020 | Redaktion | Kategorien: Ausbildung | TAGs:

Deutsche M+E-Unternehmen in der Raumfahrtindustrie
© ESA

Jüngst dockte Elon Musks SpaceX-Raumkapsel Space Dragon erfolgreich an die ISS an. Aber auch deutsche M+E-Unternehmen spielen eine wichtige Rolle in der Raumfahrt. Wir stellen Ihnen fünf davon vor und werfen einen Blick auf deren Ausbildungsangebot.

Die Unternehmen in der Übersicht:

Airbus Defence & Space

Airbus Defence & Space ist das führende Verteidigungs- und Raumfahrtunternehmen in Europa und eines der größten Raumfahrtunternehmen der Welt. In den Bereichen Raumfahrt, Militärflugzeuge und zugehörige Kommunikations-, Aufklärungs- und Sicherheits-Systeme und Dienstleistungen sind aktuell etwa 40.000 Mitarbeiter/innen für Airbus Defence & Space tätig.

Am Standort Ottobrunn/Taufkirchen produzieren Airbus Mitarbeiter Solarpaneele für Satelliten. Außerdem werden hier die Raketentriebwerke und Schubkammern für die Trägerrakete Ariane 5 entwickelt und gefertigt. Der Standort Bremen ist ein Kompetenzzentrum für Weltraumtransport, bemannte Raumfahrt und Raumfahrtrobotik. Hier arbeiten die Mitarbeiter zum Beispiel am Multifunktionsraumfahrzeug Orion – einem Gemeinschaftsprojekt der NASA und ESA. Auch ist Bremen verantwortlich für den Betrieb der europäischen Komponenten der Internationalen Raumstation ISS. Und in Friedrichshafen wird gerade die zweite Generation der Wettersatelliten MetOp entwickelt, die ab 2021 starten wird. Ein Schwerpunkt ist außerdem die Experimentieranlagen zur Forschung unter Schwerelosigkeit für die Internationalen Raumstation ISS.

Ausbildungsangebot: An verschiedenen Standorten bietet Airbus diverse Ausbildungsmöglichkeiten sowie Plätze für ein duales Studium. Hier sehen Sie alle Angebote auf einen Blick. Interessierte finden dort zudem einen sehr nützlichen Bewerberleitfaden.


    Carl Zeiss AG

    ZEISS ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen der optischen und optoelektronischen Industrie mit Standorten in ganz Deutschland. Zum Portfolio gehört unter anderem die Herstellung optischer Messtechnik für die Luft- und Raumfahrt. So war unter anderem die Video- und Fotoausrüstung, mit der die weltbekannten Aufnahmen der ersten Mondlandung entstanden, mit speziell entwickelten Kameraobjektiven von Zeiss ausgestattet.

    Mit rund 31.000 Mitarbeiter/innen ist ZEISS in fast 50 Ländern mit rund 60 Vertriebs- und Servicestandorten, mehr als 30 Produktions- sowie rund 25 Entwicklungsstandorten weltweit aktiv. Hauptstandort des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen in Deutschland.

    Ausbildungsangebot: Deutschlandweit bietet die Carl Zeiss AG zahlreiche Einstiegsmöglichkeiten im technischen und im kaufmännischen Bereich. Weitere Infos über die Angebot für Schülerinnen und Schüler finden Sie hier.

    © Foto: ZEISS

    © Foto: ZEISS

    Tesat-Spacecom Gmbh in Backnang

    Die Tesat-Spacecom mit Sitz in Backnang bei Stuttgart ist Weltmarktführer für nachrichtentechnische Geräte und Subsysteme für die Satellitenkommunikation. In über 50 Jahren hat das Unternehmen etwa 700 Raumfahrtprojekte durchgeführt.

    1.100 Mitarbeiter entwickeln, fertigen und testen die Geräte, Baugruppen und kompletten Nutzlasten für alle führenden Satellitenhersteller. Darüber hinaus investiert die Tesat-Spacecom GmbH auch erfolgreich in zukunftsträchtige Datenübertragung wie etwa Terminals für Laserkommunikation.

    Ausbildungsangebot: Tesat bietet sowohl Ausbildungen als auch ein duales Studium an. Das gesamte Angebot sowie Erfahrungsberichte von Auszubildenden und Studierenden finden Sie hier.


      Jena-Optronik GmbH in Jena

      Die Jena-Optronik GmbH gehört zu den weltweiten Spitzenadressen im optischen Instrumentenbau für Weltraumanwendungen. Dabei liegt der Fokus auf Lageregelungssensoren für Satelliten und Sonden, opto-elektronischen Subsystemen für Instrumente zur Erdbeobachtung und Erkundung des Weltalls sowie Software und Datenverarbeitung. Rund 250 Mitarbeiter/innen arbeiten am Standort Jena.

      Für viele Raumfahrtagenturen wie auch nahezu alle großen Raumfahrtsystemfirmen in Asien, Russland, Europa und Nordamerika ist die Jena-Optronik GmbH Partner. So ermöglichten zum Beispiel 2008 die Rendezvous- und Docking-Sensoren der Jena-Optronik ein vollautomatisches Andocken in einer Bahnhöhe von 350 Kilometer des ersten Automated Transfer Vehicle „Jules Verne“ der Europäischen Raumfahrtagentur ESA an die Internationale Raumstation ISS.

      Ausbildungsangebot: Jena-Optotronik bietet sowohl die Möglichkeit für Praktika als auch für Bachelor- und Master-Arbeiten. Eine Übersicht finden Sie hier.

       

      MT Aerospace AG in Augsburg

      MT Aerospace ist eine international führende Unternehmensgruppe im Bereich Raumtransport, Satelliten und Flugzeugausrüstung. Mit weltweit einzigartigen Fertigungstechnologien ist das Unternehmen führend im Leichtbau aus Metall- und Verbundwerkstoffen - denn in der Raumfahrt zählt jedes Gramm.

      Die Strukturbauteile und Tanks kommen u.a. im europäischen Trägersystem ARIANE, in Raumfahrzeugen, Satelliten und bei den Flotten von Airbus & Boeing erfolgreich zum Einsatz. Das Unternehmen beschäftigt rund 700 Mitarbeiter/innen.

      Ausbildungsangebot: MT Aerospace bietet neben vielseitigen Ausbildungsmöglichkeiten auch jungen, begabten Studierenden aus assoziierten Fachbereichen die Möglichkeit, über Praktika, Abschlussarbeiten oder als Werkstudent/in einzusteigen. Weitere Informationen finden Sie hier.